FCH Herren Hier dreht sich alles um unsere Herrenmannschaften

Hier entlang

FCH Damen Alles rund um den Damenfußball des FC Hammerau

Hier entlang

FCH Juniors News und Berichte rund um unsere Junioren findet ihr hier

Hier entlang
18
Nov

Hammerauer Mannschaft mit überzeugendem Derby-Heimsieg

. Veröffentlicht in FCH News Herren

TSV Berchtesgaden chancenlos bei der 1:5-Pleite

Im Kreisliga-Kellerderby landete der FC Hammerau gestern Nachmittag einen eminent wichtigen und auch mit 5:1 in dieser Höhe gerechtfertigten Heimsieg. Gleichzeitig gelang damit die Revanche  gegen den TSV Berchtesgaden, der die diesjährige Saisoneröffnung noch 4:2 gewonnen hatte. Vor allem in der zweiten Halbzeit beherrschten die Gastgeber den Aufsteiger klar und konnten es sich leisten die Torschützen auszuwechseln um auch den Ersatzspielern noch Einsatzmöglichkeit zu geben.

Vor rund 120 Zuschauern gelang dem FC nach anfänglichem Abtasten mit der ersten Chance in der 12. Minute das Führungstor von Martin Heudecker, der einen fein in den Torraum gezirkelten Freistoß von Tamas Szabo einköpfte. Die Gegenseite meldete sich erstmals nach 19 Minuten mit einem rechts am FC-Gehäuse vergebenen 18-m-Schuss von Sebastian Lindner. Die postwendende Antwort kam wiederum von Martin Heudecker, der das Zuspiel von Lukas Dillenbourg schlitzohrig mit einem gekonnten Heber in den rechten oberen Winkel verlängerte - 2:0 (20.). Die Heimelf spielte  sichtlich befreit und beflügelt von dem Vorsprung auf, als mitten in diese gute Spielphase den Gästen der Anschlusstreffer gelang. Den aus 25 m Torentfernung ausgeführten Freistoß von Andreas Hartmann fälschte FC-Innenverteidiger Andreas Bogner mit dem Knie so unglücklich ab, dass der weitgehendst ungeprüfte Keeper Mate Kovacs den Ball nicht mehr parieren konnte.

Die Gästetruppe von Trainer  Richard Hartmann bekam nun sichtlich Aufwind und hätte Bogner  kurz vor der Halbzeit nicht gegen zwei einschussbereite TSV-Angreifer im letzten Moment gerettet, wäre wohl der Ausgleich möglich gewesen.

Ähnlich wie im ersten Durchgang starteten die Mannen des Trainergespanns Gezer/Mayer erfolgreich in die zweite Halbzeit. Überlegt offerierten Tobias Unterreiner am rechten Flügel mit präziser weiten Flanke zu Szabo und dessen Hereingabe in die Mitte, einen mustergültigen Angriff, den Daniel Kovacs zum 3:1 (51.) abschloss. Ähnlich schön wurde auch das 4:1  vier Minuten später herausgespielt. Eingeleitet von Dillenbourg zu Unterreiner und dessen Diagonalpass von rechts nach links  schloss Szabo überlegt ab. Zwar versuchten die Gäste vor allem über die rechte Seite einige Konter zu setzen, doch die Hammerauer Abwehr wurde kaum vor Probleme gestellt. Als geschickten Schachzug stellte wegen des Ausfalls von Martin Seidl (Zerrung) Teamchef Ali Gezer neben Bogner mit Pauli Althammer einen ebenso kopfballstarken Spieler in die Innenverteidigung. Da auch Florian Hauk und Hermann Fuchs aufmerksam ihre körperlich überlegenen Gegenspieler bestens bewachten, gab`s für den TSV kein Durchkommen.

Wiederholt war es Dillenbourg, der die Berchtesgadener Abwehr schwindlig spielte. Nach einem Solo schoss er knapp rechts vorbei und als er variabel spielend kurz drauf auf der linken Außenbahn auftauchte, prallte sein Gewaltschuss an den Außenpfosten. Außer einem  gefahrlosen 25-m-Verzweiflungsschuss von Tobias Botzenhard  mussten die Gäste nach wie vor ihr Augenmerk darauf richten, den Elan der Hausherren etwas einzubremsen. Dies gelang dann auch weitgehend, da durch Auswechslungen die FCler  etwas aus dem Spielrhythmus kamen. So resultierte das 5:1 in der 84. Minute aus einer Standartsituation. Dillenbourg hämmerte einen direkten Freistoß aus  schrägem Winkel von der linken Seite ins entlegene rechte obere Toreck.

Einen ruhigen Job hatte bei dem fairen Match Schiedsrichter Siegi Straßhofer  vom TuS Traunreut, der die richtigen Entscheidungen traf.

Zweikampfszene zwischen  Sebastian Lindner (Berchtesgaden) und Hermann Fuchs (rechts mit der Nr. 2). Foto: Schlosser






Wieviele sind online

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online